Your browser version is outdated. We recommend that you update your browser to the latest version.

Am 4. März 2018 2x auf Ihre Liste 3 für den Gemeinderat Zürich 7/8

Alexandra von Muralt 

 

zusammen neue Wege finden - frei-sinnig, zukunftsorientiert, für Züri

 

Herzlich Willkommen
Danke für Ihr Interesse an mir und meinem politischen Engagement. Ich hoffe, die folgenden Seiten geben Ihnen einen guten Eindruck wer ich bin und für was ich einstehe.
Für Fragen und Anregungen stehe ich gerne
zur Verfügung.

Herzlich Ihre Alexandra von Muralt
Gemeinderatskandidatin & Vorstandsmitglied FDP ZH 7/8 * FDP Schweiz Mastermentee 2017/18 

1. August Newsletter zu Tabus und Feste feiern

Veröffentlicht am 01.08.2017

Die zehn Gebote für Frauen

  1. du sollst schön sein
  2. du sollst heiraten
  3. du sollst Kinder gebären
  4. du sollst Karriere machen oder wenigstens beruflich erfüllt sein
  5. du sollst gut kochen und den Haushalt schmeissen
  6. du sollst sportlich sein
  7. du sollst kulturell interessiert sein
  8. du sollst Ideen stets einbringen, doch niemals einem Mann widersprechen
  9. du sollst stets für alle dasein und doch ‘Achtsamkeit’ leben und in dir ruhen
  10. du sollst dich deinem Alter entsprechend benehmen

In etwa so sehen die zehn Gebote aus, die ich auf dem Uetliberg im 2017 eingeflüstert bekommen würde, würde ich wohl dort auf dem Gipfel zuhören. Und so war es nicht verwunderlich, dass ich vor einigen Tagen mich im Fenster der Hauseingangstüre betrachtete, im Jeans-Mini-Jupe, natürlich mit Hut, Highheels, ready für den Ausgang und fragte: also eigentlich machen all diese gesellschaftlichen Ansprüche doch mehr Menschen krank als happy. Wenige Stunden vorher wurde mir erklärt, ich sei zu alt für noch eigene Familie, einige Stunden später meinte ein 24 jähriger Typ ‘ah du heisst auch Claudia, das kann ich mir merken, so eine habe ich vor zwei Wochen flach gelegt’… . 

Was ich aus diesen Aussagen nehme: jeder hat seine eigene Welt, seine eigene Realität und Werte. Jede Aussage sagt mehr über den Sprecher als über den Empfänger aus. Was ich mir für uns alle wünsche, ist mehr Offenheit für die Ansichten anderer. Denn nur zusammen und wenn wir einander zuhören und zu verstehen versuchen, können wir alle gemeinsam und jeder für sich das Leben führen, das individuell Erfüllung bringt.

Happy Birthday liebe Schweiz!

Herzlich 


Alexandra von Muralt 
Unternehmerin/ Politikerin/ Zürcherin

Der ganze Newsletter hier.

Ganzen Eintrag lesen »

Wow...Danke... Gemeinderatswahl 2018

Veröffentlicht am 12.07.2017

Wow... wow... es ist nun so. Ich bin offiziell auf einem vielversprechenden Platz für die Gemeinderatswahlen 2018, im Master-Mentoring Programm FDP Schweiz als einzige Stadtzürcherin und auch Finanzkarriere und Unternehmertum laufen.
ich bin dankbar...  überwältigt, dass hochstehende Persönlichkeiten, die ich jahrelang nur von Weitem bewunderte, nun aufgrund meines Engagements auch kennen- und schätzenlernen durfte, für mich hinstehen und mich als Politikerin und Mensch unterstützen.

Man musste ja schon kli Überzeugungsarbeit leisten, dass ich mich für ein politisches Amt zur Verfügung stelle. Denn vieles, was ich in den letzten Jahren tat, tat ich bewusst im Hintergrund. Lean-In oder Papillo weisen nicht direkt auf AvM hin. Und das war auch ganz bewusst so gewählt. Alexandra von Muralt in der Stadt Zürich zu heissen, bringt Vor- und Nachteile. Ich hab noch immer jede Wohnung bekommen, doch die Indikation 'Töchterlein' zu sein, kommt auch mit. Unterdessen kann ich ja zu all den Facetten sagen. Das weibliche Zoiftertum lebe ich soweit es die Regeln erlauben und man kann wohl sagen, ich gehöre zu der fanatischen Gruppe Frauen, die rund ums Sechseläuten einfach 'aus dem Häusli sind', der Ball das Highlight...

Wer mich schon länger kennt, weiss es wurde schon mit 16 Geld verdient. Denn das Sackgeld war immer knapp. Wir wurden so erzogen, dass man das Geld verdienen lernen muss. Natürlich motzte ich meist lauthals und verwies schon früh auf die Menschenrechtskonvention, die Kinderabeit verbietet, als Mama sagte, ich müsse im Garten jäten, bevor es Glacé-Geld für die Badi gab... Geschadet hat es mir nicht. 

Du sagst immer danke, ein Feedback einer engen Freundin vor einigen Wochen. Ja, ich sag immer danke und werde dies weiterhin tun. auch wenn es dann eben ein Mail mehr ist und das Kopfkissen je nachdem nochmals einige Minuten länger auf mich warten muss.

Denn ich wäre heute nicht hier wo ich bin ohne ganz viele Menschen, die an mich glauben, die mich unterstützen und mit Rat und Tat zur Seite stehen, auch wenns mal brennt und in schlechten Zeiten. Wie es mich meine Zürcher Wurzeln gelehrt haben, werde ich hier keine Namen nennen. Einige sind im Unterstützungskomitee, viele sind im Hintergund und in meiner Privatsphäre. Ich danke euch von Herzen.

Ich danke... ich werde in den nächsten Monaten wie bisher mein Bestes geben und mich selber bleiben. Wahlkampf ist Kampf und da muss ich mich no kli wärmer anziehen lernen und tougher werden, wie Ruedi Noser konstruktiv vor einigen Wochen anmerkte. Der Wind wird kälter... . Mit der richtigen Balance wird das klappen, und ich freue mich auf spannende Begegnungen mit neuen Menschen in der nächsten Zeit. 

Ganzen Eintrag lesen »
Hosted by WEBLAND.CH